Qualitätsentwicklung

Qualitätsentwicklung

Schulentwicklung an der Kraichgauschule Mühlhausen


Die Schulentwicklung an unserer Schule erfolgt nach dem Konzept der qalitätszentrierten Schulentwicklung. Sie verbindet Schulentwicklung mit dem schon lange in der Wirtschaft angewandten Konzept des Qualitätsmanagements. Qualitätsmanagement stellt dabei den übergreifenden Rahmen dar, der die Bereiche Unterrichtsentwicklung, Organisationsentwicklung und Personalentwicklung systematisch verknüpft und dadurch Schulentwicklung erst effektiv und nachhaltig gestaltet.


Unterrichtsentwicklung

  • ...ist der wichtigste Bestandteil der Schulentwicklung. Darunter werden alle Maßnahmen zusammengefasst, die zur Weiterentwicklung der aktuellen Unterrichtskultur beitragen.

Personalentwicklung

  • ...dazu zählen alle Aktivitäten rund um die Auswahl, Laufbahnplanung und Weiterbildung der Lehrkräfte, der Schulleitung sowie des nicht lehrenden Personals.


Qualitätsentwicklung ist als kontinuierlicher Verbesserungsprozess angelegt, der auf Nachhaltigkeit abzielt. Qualitätsmanagement bedient sich dabei der Methode der Evaluation. Darunter versteht man die systematische Erhebung, Auswertung und Interpretation von Informationen über die Schule. Evaluation zielt darauf ab, Bewährtes zu erhalten sowie notwendige Änderungen durchzuführen. Dadurch wird die Sicherung und Entwicklung von Schulqualität gewährleistet.

Um Qualitätsmanagement durchführen zu können, wird als Bezugsgröße die inhaltliche Qualitätsstruktur der Schule, das Qualitätsleitbild, festgelegt. Dieses Qualitätsleitbild ist eine umfassende Vereinbarung innerhalb der Schule über ihren Qualitätsanspruch und den dazugehörigen Handlungsrahmen. Grundlage bilden die Qualitätsbereiche (QB), wie sie im Orientierungsrahmen zur Schulqualität das Landesinstitut für Schulentwicklung Baden-Württembergs festgeschrieben sind.

  • QB   I  Unterrichtsergebnisse und Unterrichtsprozesse
  • QB  II  Professionalität der Lehrpersonen
  • QB III  Schulführung und Schulmanagement
  • QB IV   Schul- und Klassenklima
  • QB  V   Außenbeziehungen
  • QB VI  Qualitätsmanagement (bezieht sich auf die anderen Qualitätsbereiche)

 

Alle Qualitätsbereiche, Qualitätsleitsätze, Qualitätskriterien, Qualitätsindikatoren und Qualitätsstandards zusammen betrachtet ergeben das Qualitätsleitbild der Schule. Dieses gibt die Ziele, Grundhaltung und Werte der Schule wieder. Mit diesem Qualitätsleitbild definiert die Schule den eigenen Anspruch an die Schulqualität.

Um ein entsprechendes Qualitätsmanagement an der Kraichgauschule zu installieren, wurde bereits im Schuljahr 2010/2011 eine Steuergruppe ins Leben gerufen. Diese hat die Aufgabe, die angesprochenen Qualitätsbereiche (Orientierungsrahmen) an der Schule in den Blick zu nehmen und gemeinsam mit der Schulleitung entsprechende Handlungs- und Entwicklungsfelder der Schule zu strukturieren.


Momentan setzt sich die Steuergruppe wie folgt zusammen:

Fr. Gräbner (Sek.1) / Fr. Hable-Held (GS) / Fr. Heiserer (Sek.1) / Fr. Kramer (Sek.1) / Fr. Schwab (GS) / Fr. Thurau (GS) / Fr. Botz (KR) / Hr. Schmitz (R)

Seit dem Schuljahr 2015/2016 ist die Kraichgauschule Mühlhausen eine Gemeinschaftsschule. Dieser Prozess wurde strukturiert und mit dem Kollegium gemeinsam in einem entsprechenden Konzept entwickelt.